Forum Digitale Technologien stellt SAMPL Blockchain-Demonstrator aus

Darmstadt, August 2021 – Zusammen mit Partnern hat PROSTEP im Rahmen des vom BMWi geförderten SAMPL-Projekts eine Blockchain-basierte Lösung für den fälschungssicheren Austausch von 3D-Druck- und Prozessdaten sowie für die zweifelsfreie Identifikation der gedruckten Bauteile entwickelt. Der Demonstrator dieser Lösung wird 2021/22 im Forum Digitale Technologien in Berlin ausgestellt. Das Forum dient als Vernetzungsplattform und Ausstellungsfläche für ausgewählte Forschungsprojekte und Innovationen auf dem Gebiet der digitalen Technologien aus Deutschland. Ziel ist es, den Diskurs und Wissenstransfer zwischen nationalen und internationalen Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zu fördern.

Der Showroom des Forums Digitale Technologien bietet einen Überblick über wichtige Entwicklungen aus Deutschland auf dem Gebiet der digitalen Technologien. Derzeit gibt es dort interaktive Demonstratoren zu brandaktuellen Themen wie Augmented Reality, Digital Twin, Maschinelles Lernen, Künstliche Intelligenz, Big Data Analytics oder der Blockchain. Ende letzten Jahres hat PROSTEP den SAMPL-Demonstrator aufgebaut. Mitarbeiter des Fraunhofer HHI, das den Showroom betreut, präsentieren die Demonstratoren im Rahmen von Führungen den Fachleuten, politischen Entscheidern, Wissenschaftsvertretern und Presseleuten aus dem In- und Ausland.

Der SAMPL-Demonstrator zeigt exemplarisch den Aufbau einer vertrauenswürdigen Datentransferkette für die Additive Fertigung. Sie versetzt Unternehmen in die Lage, die 3D-Druck- und Prozessdaten für die Herstellung von Ersatzteilen ohne Gefahr für ihr geistiges Eigentum an einen externen Druckdienstleister zu schicken. Wesentlicher Bestandteil dieser „Chain of Trust“ ist die Datenaustauschlösung OpenDXM GlobalX sowie SAMPL-fähige 3D-Drucker, die dafür Sorge tragen, dass nur die lizensierte Zahl von Druckjobs ausgeführt wird. Darüber hinaus erlaubt die Lösung die Kennzeichnung der gedruckten Bauteile mittels RFID-Chip oder anderer Methoden zur Sicherstellung der Traceability und zweifelsfreien Identifikation

„Wir sind stolz darauf, dass das Forum Digitale Technologien unseren SAMPL-Demonstrator als Beispiel für zukunftsweisende Forschungsergebnisse ausgewählt hat“, sagt Dr. Martin Holland, Koordinator des erfolgreich abgeschlossenen Konsortialprojekts. „Mit der Entwicklung der Secure Additive Manufacturing Platform haben wir Pionierarbeit für die Nutzung der Blockchain-Technologie in unterschiedlichen Anwendungsbereichen geleistet.“ PROSTEP hat das Blockchain-Modul inzwischen vollständig in seine Datenaustauschplattform OpenDXM GlobalX integriert, so dass es für den fälschungssicheren Austausch von Produkt- und Prozessdaten jeglicher Art genutzt werden kann.

„Die Blockchain-Technologie wird die Art, wie Unternehmen die Einhaltung vertraglicher Vereinbarungen bei der Zusammenarbeit absichern, dramatisch verändern“, sagt Marc Reznicek vom Fraunhofer HHI. „Der SAMPL-Demonstrator ist ein gutes Beispiel für die Anwendung der Technologie im industriellen Umfeld, der bei den internationalen Besuchern des Forums Digitale Technologien sicher auf großes Interesse stoßen wird.“

PROSTEP AG
Dolivostraße 11 · 64293 Darmstadt · Deutschland

Telefon +49 6151 9287-0 · Fax +49 6151 9287-326
infocenter@prostep.com
www.prostep.com

© 2021 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweis|Datenschutzerklärung|AGB|Hotline|Feedback