PDF Generator 3D 8.0 unterstützt HTLM5-Export und 2D-Ableitung

Darmstadt, Juni 2018 – Die PROSTEP AG, eines der führenden PLM-Beratungs- und -Softwarehäuser, hat die PDF Generator 3D-Software für die automatische Erstellung von 3D PDF-Dokumenten um neue Funktionen für die Publikation von 2D- und 3D-Inhalten im Web erweitert.

Version 8.0 ermöglicht jetzt den Export von 3D-Daten nach HTML5 sowie die automatische Generierung von Stücklisten mit 2D-Ansichten von 3D-Komponenten. Damit kann die Lösung noch flexibler als Service Content Generator oder als Motor für die Implementierung zeichnungsloser Prozesse mit Hilfe so genannter Technical Data Packages (TDP) eingesetzt werden.

Neben dem HTML5-Export von 3D-Daten bietet PDF Generator 3D 8.0. innovative Funktionen, um 3D-Daten zusammen mit Metadaten ins Web zu stellen. Die 3D-Inhalte der HTML-Seiten können mit praktisch allen aktuellen Browsern visualisiert werden - sowohl auf Desktop-Computern, als auch auf mobilen Endgeräten unter iOS oder Android. Dank des Responsive Designs werden sie je nach Endgerät unterschiedlich dargestellt. Für die Erzeugung der Webseiten können, analog zur Nutzung von 3D PDF-Vorlagen, entsprechende HTML5-Templates hinterlegt werden. Sie passen die Darstellung der Seiten an die Kundenvorgaben hinsichtlich Layout und Corporate Identity an. Zum Standardumfang gehört ein Template, das die Kunden direkt nutzen können.

Eine weitere Neuerung in PDF Generator 3D 8.0 ist die automatische Erzeugung von Stücklisten mit 2D-Ansichten der 3D-Komponenten. Damit trägt PROSTEP den Anforderungen der Kunden Rechnung, die für viele Anwendungsfälle neben den 3D-Repräsentationen auch abgeleitete 2D-Ansichten von Baugruppen und Einzelteilen in 3D PDFs einbinden möchten. Die Ableitung erfolgt während der Konvertierung im Zusammenspiel mit dem PDF Generator 3D TDP-Modul, das z.B. auch die tabellarischen Stücklisten für Ersatzteilkataloge erzeugt. Es enthält alle wesentlichen Funktionen zur Erzeugung von Technical Data Packages, wie sie für die Etablierung zeichnungsloser Prozesse gemäß VDA-Richtlinie 4953-2 oder US Military Standard MIL-STD-31000 erforderlich sind. Damit können nicht nur beliebige 3D-Repräsentationen und STEP AP 242-Metadaten in PDF A/3-konforme Container eingebettet, sondern auch statische 2D-Ansichten von dynamischen 3D PDF-Modellen abgeleitet werden.

Neben den aktuellen Formaten der gängigen CAD-Systeme unterstützt die neue Version 8.0 von PDF Generator 3D erstmals die 3D-Formate DWG und DXF. Die native Verarbeitung der verbreiteten AutoCAD-Formate erleichtert die Bereitstellung von HTML5- oder 3D PDF-Content für Architektur und Building Information Management (BIM), aber auch für die Service-Dokumentation.

HTML5-Export und automatische Generierung von Stücklisten mit 2D-Ansichten ermöglichen den Einsatz des PDF Generator 3D als Service Content Generator, z.B. für die automatisierte Erstellung von Ersatzteilkatalogen. Integrationen zu praktisch allen gängigen ERP- und PDM/PLM-Systemen und der direkte Zugriff auf über 20 verschiedene CAD-Formate ermöglichen eine hochgradig automatisierte Katalogerstellung, was den Zeit- und Kostenaufwand reduziert. Davon profitieren vor allem Unternehmen, die Ersatzteilkataloge für kundenindividuell konfigurierte Produkte erzeugen, unabhängig davon, ab es sich um kleinere Maschinen oder großen Anlagen handelt.

„Die Bereitstellung der jeweils aktuellen Ersatzteilkataloge, Handbüchern und anderen Unterlagen in digitaler Form ist die Voraussetzung für die Entwicklung neuer Serviceangebote und servicebasierter Geschäftsmodelle“, sagt Timo Trautmann, Senior Consultant bei PROSTEP. „Mit dem PDF Generator 3D als Service Content Generator können Unternehmen ihre Service-Dokumentation schneller aufbereiten und ihren Servicetechnikern vor Ort über das Web noch einfacher zugänglich machen.“

PROSTEP AG
Dolivostraße 11 · 64293 Darmstadt · Deutschland

Telefon +49 6151 9287-0 · Fax +49 6151 9287-326
infocenter@prostep.com
www.prostep.com

© 2018 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweis|Datenschutzerklärung|AGB