PROSTEP AG engagiert sich für mehr IT-Sicherheit

Darmstadt, März 2016 – Die PROSTEP AG, einer der führenden Spezialisten für sicheren Datenaustausch und Managed File Transfer (MFT), verstärkt ihr Engagement für mehr IT-Sicherheit. Das Darmstädter Beratungs- und Softwarehaus ist vor kurzem dem Bundesverband IT Sicherheit e.V. (TeleTrusT) beigetreten. TeleTrusT ist ein interdisziplinäres Kompetenznetzwerk, das sich die Verbesserung der IT-Sicherheit zum Ziel gesetzt hat. PROSTEP bringt seine langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Entwicklung sicherheitsrelevanter Software-Anwendungen in das Netzwerk ein. Außerdem wird das Unternehmen für seine Datenaustauschlösung OpenDXM GlobalX das begehrte Qualitätszeichen „IT Security made in Germany“ beantragen, das von TeleTrusT vergeben wird.

TeleTrusT wurde 1989 gegründet und setzt sich aus in- und ausländischen Mitgliedern aus Industrie, Verwaltung, Beratung und Wissenschaft sowie mit Sicherheitsfragen befassten Partner-Organisationen zusammen. Das Kompetenznetzwerk berät den Gesetzgeber in Fragen der IT-Sicherheit, zertifiziert Experten für IT-Sicherheit, qualifiziert IT-Lösungen und bietet mit dem TeleTrusT European Bridge CA (EBCA) einen Verbund gleichberechtigter Public-Key-Infrastrukturen.

„Mit unserem Beitritt unterstreichen wir, wie ernst wir die Gefahren für die IT-Sicherheit nehmen“, kommentiert Dr. Rainer Bugow, Leiter Technik bei der PROSTEP AG den Schritt. „Es geht bei der IT-Sicherheit nicht mehr nur um den Schutz des geistigen Eigentums. Aufgrund der zunehmenden Vernetzung von Produkten und Systemen über das Internet of Things sind heute praktisch alle Lebensbereiche potentiellen Gefahren durch mangelnde IT-Sicherheit ausgesetzt.“

PROSTEP AG
Dolivostraße 11 · 64293 Darmstadt · Deutschland

Telefon +49 6151 9287-0 · Fax +49 6151 9287-326
infocenter@prostep.com
www.prostep.com

© 2020 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweis|Datenschutzerklärung|AGB