OpenPDM COLLABORATE

OpenPDM COLLABORATE ermöglicht die Konfiguration von maßgeschneiderten Lösungen für die automatische Bereitstellung und Synchronisation von CAD- und PLM-Daten in Joint Ventures und anderen Collaboration-Szenarien.

Bei der Zusammenarbeit in Joint Ventures und anderen auf Dauer angelegten Entwicklungsverbünden müssen regelmäßig Entwicklungsstände abgeglichen werden. OpenPDM COLLABORATE automatisiert die Ausleitung von CAD- und PLM-Daten aus den Backendsystemen. Bei der Ausleitung können Datenformate wie PLM XML, STEP, JT oder 3D-PDF und die entsprechenden Strukturen partnerspezifisch automatisch erzeugt werden.

Auch der Import- von CAD- und PLM-Strukturen kann mit Hilfe der Lösung  zuverlässig gesteuert werden. Je nach Konfiguration ist sie in der Lage, die Vorsorgung von PLM- zu PLM-System kpl.  oder teilweise zu automatisieren und regelmäßig das Delta zwischen den unterschiedlichen PLM-Datenbeständen abzugleichen.

OpenPDM COLLABORATE lässt sich flexibel an die Anforderungen der Partner in punkto Frequenz der Austauschvorgänge, Automatisierungsgrad der Prozesse und Sicherheitsvorkehrungen anpassen. Die Partnerbeziehungen können sehr einfach aufgebaut und bei Beendigung der Zusammenarbeit auch schnell wieder beendet werden.

Die Lösung bietet Ihnen folgende Leistungsmerkmale und Vorteile:

PLM-Collaboration "out of the box" 

OpenPDM COLLABORATE ermöglicht die Konfiguration unterschiedlicher Collaboration-Szenarien, um den Anforderungen der jeweiligen Partner und der Intensität ihrer Austauschbeziehungen gerecht zu werden. Die Anpassbarkeit an die Unternehmensprozesse erlaubt eine nahtlose Partnerintegration. Ein erprobtes Vorgehensmodell bietet eine hohe Gewähr für den Projekterfolg. 

Maximale Flexibilität 

Da die gemeinsam genutzten Daten nicht separat verwaltet werden, ist eine schnelle Einrichtung und Beendigung der Partnerbeziehungen möglicht. Die Unterstützung individueller Datenformate gewährleistet eine maximale Flexibilität bei der Konfiguration der Austauschbeziehungen. 

Unterstützung partnerspezifischer Datenmodelle 

Das neutrale Datenmodell von OpenPDM COLLABORATE ermöglicht über partnerspezifische und frei konfigurierbare Mapping Regeln die automatische Adaption von Meta- und Strukturdaten. Damit können die Kollaborationspartnern die Fremddaten in ihrem eigenen Datenmodell verwalten und sie werden nicht gezwungen Fremdstrukturen, Bezeichnungen, Einheiten etc. noch zusätzlich einzuführen.

Optimaler Know-how-Schutz 

Die selektive Übertragung der CAD- und PLM-Daten erlaubt einen optimalen Schutz des Know-hows und geistigen Eigentums (IPP). Gleichzeitig sorgt die durchgängige Protokollierung der Austauschvorgänge für eine hohe Transparenz und macht alle Aktionen jederzeit nachvollziehbar. 

Hohe Zuverlässigkeit

Die Transaktionssicherheit sorgt für einen stabilen und zuverlässigen Betrieb der Lösung. Die Automatisierung der Prozesse macht manuelle Eingriffe überflüssig und vermeidet die fehleranfällige Vor- und Nachbearbeitung der Daten.

Hoher Investitionsschutz 

Durch die Verwendung aktueller Standards (XML, STEP, JT,…) und Nutzung der offiziellen Systemschnittstellen ist die Lösung kompatibel zu unterschiedlichen IT-Landschaften. Die Softwarepflege und permanente Weiterentwicklung von COTS-Systemen wie OpenPDM COLLABORATE gewährleistet darüber hinaus einen hohen Investitionsschutz. 

PROSTEP AG
Dolivostraße 11 · 64293 Darmstadt · Deutschland

Telefon +49 6151 9287-0 · Fax +49 6151 9287-326
infocenter@prostep.com
www.prostep.com

© 2019 | Copyright PROSTEP AG |Impressum|Haftungshinweis|Datenschutzerklärung|AGB